Ich fürchte mich nicht- Tahereh Mafi 


                                  Quelle


Klappentext

»“Du darfst mich nicht anfassen“, flüstere ich. „Bitte fass mich an“, möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht …
Wie man schon von dem Klappentext entnehmen kann, geht es um Juliette, die eine besondere Gabe hat und auf Grund dieser *Gabe* eingesperrt wurde. Diese Fähigkeit wollen die Menschen, die sie eingesperrt haben ausnutzen, um die gegnerische Seite auszulöschen, denn jede Berührung von Juliette ist für Menschen tödlich. Und was wäre eine buch ohne Wendepunkt ? Natürlich setzt sich Juliette irgendwann zur Wehr und verteidigt sich und bekommt dabei Unterstützung von Adam. Doch wie letztendlich die Geschichte weiter geht müsst ihr selber herausfinden und es lesen ! Und wirklich es lohnt sich echt , da die anderen beiden Bücher die danach folgen immer besser und besser werden !

Meine Meinung

Diese Triologie macht einfach süchtig !!

Und holla die Waldfee haha, die Autorin hatte mithilfe der vielen Wendepunkte und Überraschungen eine unglaublich tolle Geschichte erschaffen, welche ich nicht vergessen werde! Der Schreibstil ist auch sehr flüssig und einfach. Tahereh streicht einige Wörter durch und wiederholt andere wieder mehrmals hintereinander ohne Satzzeichen.

Ich liebe es die Gedanken zu sehen, die Juliette denkt , aber auch nicht denken will und die versucht mithilfe der durchgestrichenen Wörter zu verbessern.

Die ganze Story ist wie eine Art Tagebuch von ihr Veranschaulicht worden.

Fazit

Eine unglaublich interessante und wundervolle Geschichte.
Ein echt anderer ungewöhnlicher und fantastischer Schreibstil. Und eine faszinierende Art, Dinge zu beschreiben!

Sehr empfehlenswert !

Zitat 

„Du darfst mich nicht anfassen“, flüstere ich. Bitte, fass mich an, möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.

Bewertung

★★★★★ 5 von 5 Sternen

Ein ganzes halbes Jahr – Jojo Moyes

Ein großartiges Buch über Liebe, Hoffnungen und Erwartungen, die nicht immer erfüllt werden.


Quelle

Klappentext

Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Schreibstil 

Es ist unheimlich bildhaft geschrieben und man kann sich diese Welt so gut vorstellen und mitleben. Besonders gut hat Jojo Moyens die Gefühle beschrieben : die Trauer, den Schmerz, die Verzweiflung und die Hoffnung. Das Buch wurde aus Louisas Perspektive erzählt.

Meine Meinung

Für mich war es das erste Mal, dass ich ein Buch mit solch einem Thema gelesen habe. Ansonsten bin ich mehr in der Fantasy Welt unterwegs. Ich fande dieses Buch einfach ergreifend! Ich habe gelacht, geweint und gehofft! Zwischendurch gibt es immer wieder eine unerwartete Handlung, oder es kommt ein neuer Aspekt dazu, weshalb man einfach nicht aufhören kann zu lesen!

Ich finde auch die Entwicklung die Louisa durch macht faszinierend! Zu Beginn des Buches war sie so unscheinbar und wurde immer wieder unterdrückt durch Freund und Familie und am Ende des Buches wurde sie zu einer weltoffenen und intelligenten jungen Frau.

Fazit

Jeder, der nichts gegen Liebesgeschichten hat und mal Lust auf etwas anderes hat und sich mit einem ernsteren Thema auseinandersetzen will, sollte dieses Buch lesen! Es ist sehr gefühlvoll geschrieben und man wird am Ende dieses Buches immer daran denken!

Bewertung

★★★ 3,5 von 5 Sternen

Harry Potter and the Cursed Child

The eighth story. Nineteen years later.

 

Wer mag Harry Potter schon nicht?

Ich habe alle Teile gelesen und nun auch den Neusten. Harry Potter and the Cursed Child basiert auf den Büchern von J.K.Rowling, ist aber geschrieben von Jack Thorne. Es ist nicht vergleichbar mit den Werken von J.K.Rowling, dennoch ein schönes Abenteuer in der magischen Welt von Harry Potter.

harry_potter_and_the_cursed_child_special_rehearsal_edition_book_cover
Quelle

Zum Inhalt

In Harry Potter and the Cursed Child geht es hauptsächlich um Albus Potter und Scorpius Malfoy.

„Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.“

Mehr möchte ich gar nicht verraten.

Meine Meinung

Die Meinungen über Harry Potter and the Cursed Child sind sehr unterschiedlich. Manche sind der Meinung, man solle das Buch, das ja ein Drehbuch ist und kein Roman, nicht lesen, da es nicht von J.K. Rowling  selbst geschrieben wurde und es sich um keinen richtigen Harry Potter Teil handelt. Völliger Unsinn!

Natürlich war ich am Anfang auch etwas skeptisch, aber nur weil es als Drehbuch verfasst ist und es sich somit anders liest. Ich hatte zu Beginn der Geschichte ein paar Probleme mich einzufinden, da das Zeitfenster immer unterschiedlich war. Mal war es ein Sprung von einem Tag, und mal von einem Jahr.

Ich konnte danach sehr gut mit Albus und Scorpius mitfiebern und ich war völlig vertieft in eine andere Welt, dass ich das Skript nicht weglegen konnte. Mittlerweile habe ich wieder die meisten Zaubersprüche drauf! 🙂

Man sollte die vorherigen Teile schon kennen, da es an manchen Stellen sonst schwer wird den Zusammenhang zu verstehen. Ganz neu und originell war die Story nicht, da es sich auch um den Dunklen Lord drehte und anderen bekannten Elementen. Aber das ist total nebensächlich. Die Charaktere und die magische Welt sind dass, was Harry Potter so gut macht.

Mit einem zufriedenen und glücklichem Gefühl gesellt sich der neue Harry Potter nun zu meiner Sammlung.

Fazit

Ganz klar: LESEN!

Bewertung

★★★★★ 5 von 5 Sternen

 

MondSilberLicht – Marah Woolf

MondSilberLicht ist die erste Saga, die ich auf meinem Kindle gelesen habe und ich muss sagen, sie gefiel mir sehr. Die Reihe von Marah Woolf besteht aus 4 Büchern und MondSilberLicht ist der erste Teil.

81jkryoatbl

Zum Inhalt

„Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist.“

Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln…und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen… (Klappentext)

Meine Meinung

Die Geschichte beginnt damit, dass ihre Mutter stirbt und sie zu ihren Verwandten nach Schottland ziehen muss und sie die Staaten hinter sich lässt. Dort in Schottland geht sie in die Schule und trifft dort auf Calum. Das Buch ist eine Mischung aus Fantasy und ein wenig aus New Adult, und bereichert das Leserherz mit schottischer Mythologie, was mir besonders gut gefiel! Alle anderen Charaktere sind sehr sympathisch und man kann während der Geschichten definitiv mit ihnen mitfiebern. Man spürt, dass die Charaktere an ihren Aufgaben wachsen und sich weiter entwickeln. Als Leser taucht man in eine ganz neue Welt ein, die mich unglaublich fasziniert hat. Ich konnte so viel neues entdecken und war ganz baff von der Kraft der Mythologie. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen.

Fazit

MondSilberLicht kann ich jedem vom Herzen empfehlen, der Romantasy Romane mag und jedem, der gerne neue Welten erkundet und Schottland liebt. Ich habe die Reihe regelrecht hintereinander verschlungen!

Bewertung

★★★★ 4 von 5 Sternen

 

Alle Bücher aus der Reihe:

MondSilberLicht (Band 1)

MondSilberZauber (Band 2)

MondSilberTraum (Band 3)

MondSilberNacht (Band 4)

 

 

Obsidian. Schattendunkel- Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout ist eine meiner Lieblingsautorin, da mich ihr locker-lustiger Schreibstil immer überzeugen kann. Ihre Charaktere sind immer sehr detailliert beschrieben und sie ist in den Genren des „Romantasy“ und des“ Young Adult“ unterwegs. Unter anderem veröffentlicht Armentrout auch Bücher unter ihrem Synonym J. Lynn, wie zum Beispiel den Young Adult Roman Wait for You.

51fkl-qnhfl-_sx339_bo1204203200_
Quelle 

Zum Inhalt

„Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… “ (Klappentext)

Meine Meinung

Obsidian ist das erste Buch der Reihe, und konnte mich gleich überzeugen. Ich fand Katy total sympathisch und das sie Buchbloggerin ist, ist doch einfach nur klasse oder? Katy zieht mit mit ihrer Mutter nach West Virginia, da ihr Vater verstorben ist und die beiden einen Neuanfang starten wollen. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass ich mir sofort den zweiten Teil kaufen musste, der genau dort weitergeht, wo der erste Band aufgehört hat.

Die Beziehung zwischen Katy und Daemon fand ich sehr spritzig und ich musste so oft über deren Wortgefechte lachen, da sie sich einfach nicht ausstehen können und es zwischen den beiden nur kracht und funkt, aber auch sehr stark knistert. Das totale Gegenteil zu Daemon ist seine Zwillingsschwester Dee, die sich schon in den ersten Kapiteln mit Katy anfreundet, und sehr aufbrausend, niedlich und ihr eine gute Freundin ist.

Fazit

Man muss sagen, dass die Geschichte an sich nichts neues ist und man in den Buchhandlungen nur so von Paranormalen Geschichten überflutet wird, aber Jennifer L. Armentrout durch ihren Schreibstil und ihre Charaktere gepunktet hat. Sie weiß, wie man mit spannenden und gefühlsvollen Szenen umzugehen hat, und das Lesen von Obsidian hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe es regelrecht an einem Tag verschlungen.

Bewertung

★★★★ 4,5 von 5 Sternen

Ein Muss für alle Armentrout Fans und alle die, die es noch nicht gelesen haben: Lesen!!

 

Bisher erschienen:

Obsidian. Schattendunkel (Band 1)

Onyx. Schattenschimmer (Band 2)

Opal. Schattenglanz (Band 3)

Origin. Schattenfunke (Band 4)

Opposition. Schattenblitz (Band 5, erscheint am 29. April 2016)

Oblivion. Lichtflüstern (Aus Daemons Perspektive, erscheint im Winter 2016)

 

Wait for You – J. Lynn

produkt-9886
Quelle

Cameron Hamilton. Cookies. Frühstückseier. Unverschämt Charmant.

Zum Inhalt

In dem Buch „Wait for You“ geht es um die Hauptprotagonistin Avery Morgansten, die von Texas nach West Virginia zieht, um in einem kleinem Ort auf ein kleines College zu gehen. Das Wichtigste für sie war, dass niemand sie dort kennt und sie die Chance hat, ihrer Vergangenheit zu entfliehen. An ihrem ersten Tag im College stößt sie mit Cameron Hamilton, Cam, zusammen.

Er war auf eine Art atemberaubend, die Mädchen dazu brachte, Dummheiten zu machen. Er war groß, gut eine oder zwei Köpfe größer als ich. Seine Schultern waren breit, aber seine Hüften schmal. Der Körper eines Athleten – wie der eines Schwimmers. Lockige schwarze Haare fielen über seine Stirn und bis auf die ebenfalls dunklen Augenbrauen. Breite Wangenknochen und ausdrucksstarke Lippen machten das Gesamtpaket. (…) Und diese saphirfarbenen Augen, heiliger Strohsack… (S.10)

Meine Meinung

Avery ist so ein süßer sympathischer Charakter und im Laufe der Handlungen gewinnt sie immer mehr an Stärke. Ich habe mich sofort in die Geschichte verliebt und die beiden Charaktere sind einfach nur liebenswürdig, offen und ehrlich und sie kamen mir beide so real vor, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Das Buch ist aus der Sicht von Avery geschrieben, was mir eine sehr persönliche Sicht auf das Geschehen gab. Man erfährt, warum sie unbedingt aus ihrem alten Leben fliehen wollte und bekommt auch viele Einsichten über die Nebencharaktere. Das tolle an dem Buch ist, dass man nicht nur Avery und Cam ins Herz schließt, sondern auch alle anderen Charaktere, selbst Raphael, Cam’s Schildkröte.

Fazit

Für mich ist die Geschichte von Avery und Cam die schönste und mitreißendste Liebesgeschichte die ich je gelesen habe. Sie hat definitiv mein Herz berührt!

Ich fand es sehr schwer eine Rezension über dieses Buch zu schreiben, da ich das Gefühl hatte, „Wait for You“ nicht gerecht werden zu können.                                                                       Also: lesen, lesen, lesen!!

Bewertung

★★★★★★ 6 von 5 Sternen. Lieblingsbuch!!

Bisher erschienen aus der Reihe

Alle Charaktere lern man im vorherigen Buch als Nebencharaktere kennen.

„Wait for You“ (Band 1)                                                                                                                               „Trust in Me“ (Band 1.5, aus Cam’s Sicht)                                                                                                 Be with Me“ (Band 2)                                                                                                                                  Stay with Me“ (Band 3)                                                                                                                                 „Fall with Me“ (Band 4)

 

 

Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten – Jennifer Wolf

FANTASIE LIEBE ROMANTIK

Eine Geschichte der 4 Jahreszeiten.

9783646600162-1
Quelle
Das Buch „Morgentau“ ist einer meiner absoluten Lieblingsbücher. Die Autorin hat es geschafft, innerhalb weniger Seiten, eine komplett außergewöhnliche, neue Gesellschaftsstruktur zu erschaffen. Das Mystische, sowie das Göttliche, wird mithilfe der Geschichte  von „Gaia“ beschrieben. Nachdem ich dieses Buch gelesen, regelrecht verschlungen habe, hatte ich eine komplett neue Auffassung der vier Jahreszeiten, welche durch Charaktereigenschaften geprägt waren.

Zum Inhalt

In dem Buch „Morgentau“ sind die vier Jahreszeiten, der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter, personifiziert, und es handelt von Maya Jasmine Morgentau, die eine Hüterin der Erdgöttin Gaia ist. Alle 100 Jahre wählt die Göttin Gaia eine Hüterin aus, die mit ihr geht und sich für 100 Jahre an einen ihrer Söhne bindet.Diese auserwählte Frau wird 100 Jahre in Jugend und ohne Krankheit im Reich der Jahreszeit leben und soll das Gleichgewicht der Natur aufrecht erhalten.

Meine Meinung

Jennifer Wolf hat einen gefühlvollen Schreibstil, weswegen ich das Buch nicht weglegen konnte, bevor ich es beendet habe. Schon der erste Satz dieses Buches hat mich eingenommen und mein Interesse geweckt.  Erzählt wird aus der Sicht der Ich-Perspektive von Maya Morgentau. Man kann sich gut mit ihr identifizieren, da sie einem sehr sympathisch beschrieben wird und man ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen kann. Zu viel möchte ich jedoch nicht verraten. Mein einziger kleiner Kritikpunk wäre, dass es an manchen Stellen ein wenig komprimiert wirkt. Dies liegt jedoch nur an der Tatsache, dass meine Neugierde nicht zu stoppen war.

Fazit

Ich bin froh, dass dieses Buch mir zufällig in die Hände geraten ist, denn nun kann ich mich auf den zweiten und dritten Teil dieser unglaublichen Trilogie freuen. Obwohl das Buch verhältnismäßig sehr dünn ist, spürt man deutlich eine Charakterentwicklung und man schließt alle Charaktere in sein gutes Leserherz ein. Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit Höhen und Tiefen, und ich hatte definitiv Tränen im Auge, als ich „Morgentau“ fertig hatte.

Ich danke Jennifer Wolf vom Herzen für das überwältigende und traumhafte Märchen!

Bewertung

★★★★★ 5 von 5 Sternen