Another Day in Paradise (ADIP)- Laura Newman

Erlebe einen bizarren Road Trip durch das apokalyptische Texas

51tflkbcv3l-_sx312_bo1204203200_
Quelle

Zum Inhalt

Die Welt, wie Naya sie kannte, existiert nicht mehr. Eine furchterregende Seuche hat sich innerhalb der Bevölkerung ausgebreitet und verwandelt ihre Opfer zu einer seelenlosen Gefahr – zu Deadheads. Einzig die Hoffnung darauf, an der Küste auf das Militär zu treffen, treibt die kleine Gruppe an, weiterzumachen. Doch die Reise in den Süden ist riskant. Und dann ist da auch noch dieser Typ, der eines Nachts ganz plötzlich auftaucht.

Meine Meinung

Definitiv ein Buch, welches ich so vorher noch nie gelesen habe : ein total abgefahrenes Apokalypsenbuch!

Naya und ihre Freunde erleben die Apokalypse und es geht jeden Tag ums blanke Überleben. Das Buch fängt gleich spannend an und geht auch so weiter. Nayas Gruppe trifft auf Jaze, Billy und Amelie, die von nun an eine große Gruppe bilden. Ich will gar nicht zu viel verraten, denn das Buch ist sehr spannend geschrieben. Zwischendurch wurde es ein wenig langweilig, da sich die erzählten Tage oftmals ähnelten. Doch die total unvorhersehbare Wendung in der Geschichte konnte mich doch überzeugen und es hat mir Spaß gemacht ADIP zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und locker zu lesen, so dass man das Buch, welches aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, an wenigen Tagen verschlungen hat.

Fazit

Das Buch ist perfekt für jeden Apokalypsen-Katastrophen-Zombie-Liebhaber!

Mir gefiel die Geschichte gut und es macht sehr viel Spaß mit Naya und ihren Freunden mitzufiebern und alles mitzuerleben.

Bewertung

★★★★ 4 von 5 Sternen

Vielen lieben Dank an Laura Newman und BoD für das Rezensionsexemplar!

 

Sommerwasser

Processed with Rookie Cam

 

Ich bin immer total verliebt in den Sommer. Die Sonne scheint, die Blumen blühen und die leckeren Früchte kommen. An manchen Tagen ist die Hitze unerträglich. Und da gibt es nur eine Lösung: erfrischendes Zitronen-Minz Wasser mit Wassermelone.

Also auf den Garten etwas Minze pflücken und eine Zitrone stibitzen vom Bäumchen!

Processed with Rookie Cam

Frische Zitronen aus dem eigenen Garten schmecken mir viel besser als Zitronen aus dem Supermarkt. Die Schale ist dünner, der Geschmack ist herrlich intensiv und sauer macht eben lustig! Wenn man einen Garten hat, dann sind so ziemlich viele Dinge vom Vorteil, und darunter fällt auch, dass man alles Pflanzen kann worauf man Lust hat. Neben Blumen und Sträuchern blühen bei mir auch Kräuter, Gemüse und Obst.

Processed with Rookie Cam

Zutaten

  • 1 (Bio-) Zitrone
  • etwas frische Minze
  • Wassermelone
  • Eiswürfel
  • 1 l stilles Wasser

Zubereitung

  1. Die Zitrone gut waschen und in Scheiben schneiden
  2. Die Minze ebenfalls gut waschen und die Blätter am Stängel lassen
  3. Etwas von der Wassermelone in kleine Würfel schneiden
  4. Die Zitronenscheiben, die Minze und die Wassermelonenwürfel in eine Karaffe geben und mit kaltem, stillem Wasser auffüllen
  5. Eiswürfel zum Schluss vor dem Servieren hinzugeben, damit das Sommerwasser schön kühl bleibt

Processed with Rookie Cam

Das Wasser ist perfekt für warme, sonnige Tage.

Guten Durst!

Processed with Rookie Cam

 

 

Dämonentochter Verbotener Kuss – Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout. Meine Queen.

Dämonentochter- Verbotener Kuss ist der erste Band der Dämonentochter-Reihe.

9783570380437_1438007149000_xxl
Quelle

Zum Inhalt

Dämonentochter-Verbotener Kuss handelt von der 17-jährigen Alex, die ein Halbblut ist und Dämonen jagt. Ihre Mutter, die ein Reinblut ist, wird in einen Dämonen verwandelt und ist auf der Suche nach ihrer Tochter.

Alex musste zurück zum Covenant, eine Schule für Rein- und Halbblüter, wo sie anfängt zu trainieren, um Wächterin zu werden. Doch Alex hat vorher mit ihrer Mutter drei Jahre in der menschlichen Welt gelebt, weshalb sie viel aufzuholen hat, um am Convenant bleiben zu dürfen.

Meine Meinung

Ich bin ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout und ich hatte trotz der vielen schlechten Kritiken hohe Erwartungen an das Buch. Ich muss zugeben, ich war ein wenig enttäuscht. Vielleicht war es meine eigene Dummheit, dass ich zu viel erwartet habe, trotzdem hatte ich beim Lesen ständig das Gefühl, dass ich die Story schon kenne. Vielleicht lag es daran, dass viele ihrer Bücher ein wenig ähnlich sind und man schon irgendwie weiß, wie das Buch ausgeht, ohne das man es gelesen hat.

Die neu erschaffene Welt basiert auf den griechischen Göttern und deren Nachkommen mit Menschen (Halbblut) und deres gleichen (Reinblut). Die Protagonistin Alex ging schon immer auf das Convenant, bis ihre Mutter mit ihr von dort wegging, und 3 Jahre in der „normalen“ Welt lebte. Ständig fragt man sich mit Alex, warum ihre Mutter das getan hat.

Alex ist eine starke, tapfere und mutige Persönlichkeit, die auch gerne mit schlagfertigen Sprüchen um sich schlägt. Ich mochte alle Charaktere sehr gern und Armentrouts Schreibstil war locker und leicht, so dass ich ihre Geschichte an einem Tag verschlungen habe, wie immer! Ich muss zugeben, dass mir die männlichen Charaktere von Armentrout immer am Besten gefallen, und auch diesmal kommt man als Leser nicht zu kurz.

Fazit

Dämonentochter ist ein typischer Fantasy Roman, der mit gut gefallen hat. Die spannende Geschichte, der gewohnt lockere Schreibstil und die verbotenen Gefühle konnten mich gut unterhalten. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band.

Bewertung

★★★ 3,5 von 5 Sternen

 

Dämonentochter-Bücher:

Dämonentochter – Verbotener Kuss (Band 1)

Dämonentochter – Verlockende Angst (Band 2)

Dämonentochter – Verführerische Nähe (Band 3)

Dämonentochter – Verwunschene Liebe (Band 4)

Dämonentochter – Verzaubertes Schicksal (Band 5)

Schokoladentaschen gefüllt mit Dulce de leche (Karamell)

 Stellt euch eine warme schokoladen- Teigtasche gefüllt mit ebenso warmer Karamell Füllung vor… Und? Schon hungrig? Hier ist das Rezept!

image

Zutaten

Karamell  (Dulce de leche): 

  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch

Schokoladen Teig: 

  • 310g Mehl
  • 60g ungesüßten Kakao
  • 5/6 Esslöffel Puderzucker
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 200g gewürfelte, kalte Butter
  • 5 Esslöffel Kafee oder Wasser
  • Priese Salz
  • 2 Eigelbe

Zubereitung

  1. Die ungeöffnete Büchse in einemTopf mit Wasser stellen und für ca. 2 bis 3 Stunden langsam kochen lassen. Nach dem Kochen gut auskühlen lassen.
    Umso länger man es kochen lässt, umso dunkler und zäher wird das Milch-Karamell  ( wenn dir dieser Aufwand zu lange dauert, kannst du in deinem Supermarkt auch nach fertiger „Dulce de leche“ schauen.)
  2. trockene Zutaten ( Mehl, Kakao, Puderzucker, Zimt,Salz ) sieben und kalte Butter einkneten, sodass Krümel entstehen
  3. Wasser oder in meinem Fall Kafee mit den Eigelben verrühren und  hinzugeben. Anschließend die  buttrigen Krümmel zu einem glatten Teig verkneten und  für mind. 30 min kalt stellen.

Zusammenfügen

  1. den kalten Teig nochmal weich kneten und ihn dünn ausrollen
  2. einen Becher oder eine Schüssel nehmen und runde Kreise ausstechen
  3. die Ränder der Kreise mir Eiweiß bestreichen
  4. ca. 1 kleinen Teelöffel der Karamell -Creme auf eine Seite des Kreises  platzieren, den Kreis zur Hälfte umklappen und mit einer Gabel die Den zusammendrücken
  5. zum Schluss noch einmal mit der Gabe auf die Oberfläche stechen, damit die Luft beim Backen entweichen kann, die Taschen leicht mit Eiweiß bestrichen und für 15-20 min bei 190 Grad in dem Ofen backen

Bon appétit!

imageimageimageimageimage

Light & Darkness – Laura Kneidl


Zum Inhalt

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss… (Klappentext)

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich gefesselt und ich habe mich total in Light hineinfühlen können.
„Alles beginnt mit der 17 jährigen Delegierten Light, die ein geregeltes, zufriedenes Leben führt. Eines Tages tritt der störrischer badboy Dämon Dante in ihr Leben und stellt alles auf den Kopf“. (Mehr möchte ich nicht verraten )
Obwohl die Charaktere sehr klischeehaft sind, finde ich die Welt, welche die Autoren in kurzer Zeit (316 Seiten) geschaffen hat, faszinierend.

Auch der lockere Schreibstil gefiel mir sehr. Ein kleiner Kritikpunkt ist jedoch, dass mir generell bei den Charakteren des Buches die Tiefe und die Hintergrundinformationen gefehlt haben. Beispielsweise von Kane, dem Wesen von Lights Bruder Jude. Leider erfährt man wenig über seiner Herkunft. Die Nebencharaktere der Geschichte bleiben blass.

Fazit 

Obwohl einige Schwachpunkte im Buch vorzuweisen sind, ist Light and Darkness ein lesenswertes, unterhaltsames Buch, welches es schafft, mithilfe des lockeren Schreibstils und in unglaublich kurzer Zeit, den Leser zu fesseln.

Bewertung

★★★ 3 von 5 Sternen

Mea Suna – Seelensturm (Band 1)

51f63vfq1kl-_sx326_bo1204203200_
Quelle

Zum Inhalt 

In dieser Geschichte geht es um die Zwillinge Jade und Amy, die beschützt aufwachsen und bei ihrem Onkel leben, der ihnen viel Luxus bietet. Sie wohnen in einer Villa , mit vielen luxuriösen Dingen und einem integrierten Park. Jedoch wird das ganze Gelände mit Überwachungskameras  überwacht und sie dürfen ohne Bodyguards  das Gebäude nicht verlassen. Zu erst wollten die Schwestern es nicht verstehen, warum sie so überwacht und beschützt werden, doch als Jade (Protagonistin) ein Gespräch zwischen dem Onkel und einer weiteren Person belauscht wird ihr klar, dass ihre Schwester in Lebensgefahr schwebt. Sie wird von einem kaltblütigen Killer der Taluris gesucht. Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?
»Er war ein Taluri, gefährlich, stark und geheimnisvoll. Und obwohl mir klar war, dass er meine Schwester töten will, war ich fasziniert von ihm.«
Ps. Die Zwillingsmädchen sind keine normalen Mädchen, sie sind Illustras. Sie können die Farben der Aura sehen und Heilen.

Meine Meinung

Als ich gehört, bzw. gelesen habe, dass es in diesem Buch um Zwillinge geht, wusste ich sofort, dass ich es lesen muss. Warum? Ich bin auch ein Zwilling und dadurch war mir das Buch von Anhieb an vertraut.

Das Buch beginnt mit einer Farbskala. Wenn man weiter liest, findet man heraus, dass diese Farbskala ein wichtiger Wegweiser der Geschichte ist.
Schon in den ersten Seiten fing ich an die Geschichte zu mögen. Desto mehr man von den Zwillingen erfährt, desto mehr erkennt man auch, wie unterschiedliche ihre Charaktere sind. Meiner Meinung nach, sind die Charaktere der Zwillinge sehr gut ausgearbeitet und beschrieben worden. Während Amy als rebellisch und wild beschrieben wird, ist Jade die ruhigere und vernünftigere in der Familie.

Außerdem hat es mir gut gefallen, dass es zwischendurch einen kurzen Perspektivwechsel gab. Man konnte die Sicht von Luca ( einen Taluri) lesen. Dies hat mir geholfen die Geschichte besser zu verstehen und eine Bindung zu Luca aufzubauen.

Zwar ist die Liebesgeschichte zwischen Luca und Jade in dem ersten Teil noch sehr schwach bzw. nicht stark ausgeprägt und beschrieben worden, doch die Funken zwischen den beiden und der innere Zwiespalt von Jade, hat mich gefesselt und fasziniert.
Wichtig zu sagen ist, dass der Schreibstil super war. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und lockeren Schreibstil. Jedoch ist zu sagen, dass die ganze Geschichte wirklich  schwer in die Gänge kommt, da die Beschreibungen des Alltags sich in die Länge ziehen.

Fazit

Eine fesselnde Geschichte und auf jeden Fall eine Reihe, die man lesen sollte . Dieses Buch sehr lesenswert und ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen.

Bewertung

★★★ 3,5 von 5 Sternen

Alle Bücher aus der Reihe:

Mea Suna: Seelensturm (Band 1)

Mea Suna: Seelenfeuer (Band 2)

Mea Suna: Seelenschmerz (Band 3)

Mea Suna: Seelentod (Band 4)

 

Keep Calm And Eat Chocolate Macarons 

Französische Schokoladen Macarons mit Vanille-Schoko Füllung. Der Aufwand lohnt sich!  Diese Macarons schmecken super lecker und sehen dazu noch sehr ansehnlich aus!

Macarons sehen super toll aus und werten jedes Kaffeekränzchen auf. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie die beliebten Macarons auch  zu Hause gelingen.

Zutaten 

Für etwa 25 fertige Macarons:

  • 125g Puderzucker
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 25g Backkakao (ungesüßt)
  • 2 Eiweiß (Zimmertemperatur)
  • 75g Zucker

Vanille Pudding Füllung :

  • 480ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eigelb
  • 70g Zucker
  • 55g Stärke
  • 20g Butter (ungesalzen)

Zuerst wird die Vanille/Schokoladen- Füllung vorbereitet

1. Verrühre die Eigelbe mit dem Zucker (etwa 3 min) und füge anschließend die Stärke hinzu
2. Milch in einem Kochtopf langsam zum Kochen bringen, Vanilleschote auskratzen und das Mark und die Schote zur Milch geben.
3. Wenn die Milch im Topf kocht, die Milch mit den weiteren Zutaten langsam unter ständigem Rühren einfließen lassen. Kurz aufkochen und anschließend kann man hier noch etwa 3 Esslöffel ungesüßten Kakao, 1 Esslöffeln Zucker und ein kleines Stück Schokolade (beliebig) unterrühren und so entsteht eine super leckere schokoladen Creme

4. Die Butter hinzufügen und anschließend den Pudding durch ein Sieb geben , damit keine Klümpchen entstehen. Der fertige Pudding wird mit einer Folie abgedeckt (damit keine Haut entsteht) und in den Kühlschrank gestellt.

Macarons

1. Die Mandeln, den Puderzucker und das Kakaopulver sehr fein mahlen und 2 x Portionsweise durchsieben.

2. Schlage das Eiweiß bis es steif ist und geben schrittweise den Zucker während des Rührens hinzu.

3. Die fein gemahlenen trockenen Zutaten werden unter die Eiweißmasse vorsichtig untergehoben. ( Die Mischung sollte nicht zu fest und nicht zu flüssig sein; es sollte gerade so vom Löffel fließen)

4. Geben Sie die Eiweißmischung in einen Spritzbeutel mit einer großen Öffnung.

5. Mit einer Spritztülle kleine Kreise auf das Blech spritzen. 30 Minuten ruhen lassen, sodass sie „trocknen“ können.

6. Backe die Macarons im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 2 – 3, Umluft: 160 °C) für etwa 13 Minuten.

7. Jeweils ein Macaron dick mit Füllung bestreichen und ein zweites Macaron darauf setzen.( Kleiner Hinweis: Nachdem die Macarons zusammen gestapelt wurden, müssen diese über Nacht in den Kühlschrank, damit sie weicher werden )

Viel Spaß!